Gestische Refrains

Home » Blog » Gestische Refrains
2017-12-20

 

Der „gestische Refrain“ ist die Bewegung, die eine Person in einer bestimmten Weise ständig macht. Es gibt unveränderliche gestische Refrains, die die Persönlichkeit widerspiegeln, und alternative gestische Refrains, die die emotionale Reaktion in einer bestimmten Situation widerspiegeln. Beispiele für die erste Kategorie: das Überqueren der Arme, das Überkreuzen der Finger, das Ohr, an das das Mobiltelefon gehängt wird usw. Diese drei grundlegenden gestischen Refrains ermöglichen die schnelle Kenntnis einiger Merkmale der Person vor uns.

 

Die sich wiederholende Überquerung der Arme zeigt eine unbewußte Abwehr gegen Eindringen in das eigene geistige Territorium, eine Loslösung. Das Überqueren der Arme mit den Händen an den Flanken deutet auf die Suche nach Ruhe und Selbstschutz hin, während das Überkreuzen der Arme mit den Fäusten auf den Flanken Mutlosigkeit und Wut gegen die eigene Person zeigt.

 

Die Kreuzung der Finger ermöglicht die Verbindung der Gehirnhälften, die durch die beiden Hände symbolisiert werden. Die linke Hand symbolisiert die rechte Hemisphäre und die rechte Hand symbolisiert die linke Hemisphäre. Wenn Sie häufig Ihre Finger kreuzen, zeigt dies eine mitfühlendere, aber noch unsicherere Person als der Durchschnitt. Wenn der linke Daumen in der Kreuzung der Finger dominiert, ist die Person liebevoll, kreativ, tolerant und pflegt die Lebensqualität. Die Dominanz vom rechten Daumen deutet auf eine rationale, pragmatische Kommunikation hin, auf das Bedürfnis nach Beweisen und auf einen kritischen Geist, der die Manipulation erschwert. Alternativer Übergang bedeutet Überlastung oder Störung.

 

Die Verwendung des rechten Ohrs beim telefonischen Gespräch zeigt eine objektive Art der Kommunikation und die Konzentration auf auf den Informationsaustausch an. Diese ist typisch für das extrovertierte Temperament. Stattdessen drückt die Verwendung des linken Ohrs emotionale Beteiligung, emotionales Zuhören und das "Ego" der Person aus, die sie auf den Kommunikationspartner projiziert. Das hingewiesene Temperament ist das introvertierte.

 

Referenzen:

 

Messinger, J. & Messinger, C. (2013). Das Buch der Gesten. Bukarest: All Verlag. (ins Rumänische)

Blog
Ein Herz voller Dankbarkeit ist wie ein Magnet für das Wohlbefinden. Die Kultivierung von positiven Gedanken und Emotionen beeinflusst die Dopamin- und Serotoninspiegel ähnlich wie Antidepressiva.
Psychologische Praxis
Unsere irrationalen oder negativen Gedanken und überwältigenden Erfahrungen erzeugen psychisches Leiden, unangemessene Reaktionen und organische Ungleichgewichte. Es ist ratsam, eine aktive Einstellung zu haben, um die geistige und körperliche Gesundheit wiederherzustellen. Die psychologische Beratung und die Psychotherapie sind sanogene zwischenmenschlichen Interaktionen, die darauf abzielen, Lösungen für die stressigen, emotionalen oder existenziellen Herausforderungen zu finden, denen Sie zu einem Zeitpunkt begegnen. Das Leben ist jedoch wichtiger als die Therapie. Deshalb sollten wir täglich Toleranz, Großzügigkeit, positive Emotionen, Mut und Rationalität kultivieren, um das Leben zu genießen.
© Copyright 2019 psih. Radomir Roxana
Facebook Twitter Google